Zur Startseite - Home
Management
Personalmanagement (MA)
Soziale Arbeit und Diakonik
Organisationsentwickl. (MA)
Psychische Gesundheit
Ziel des Studiums
Blog 'Psychische Gesundheit'
Fachinformationen
Lern von mir!
CommunityMentalHealth (MA)
NeuroCare
Pflege
Ergotherapie
Mentoring
Heilpädagogik
Zusatzqualifikationen
Beratungs-Hotline der FH der Diakonie
Unsere Gesellschafter:
Zum Webauftritt
Mit freundlicher Unterstützung von...

Das Stipendium für die Hospitation wurde ermöglicht durch die Robert-Bosch-Stiftung 'g-plus'.

Forensik in Kanada _ Das 3. FH-Blog

15.03.2014

bye bye Saskatoon



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >wenn Ihr diese Zeilen lest, bin ich schon auf dem Rückflug nach good old Germany.

Im Moment kann ich nicht viel Zeit zum Schreiben aufbringen, möchte Euch aber die visuellen Impressionen des letzten Tages in Canada nicht vorenthalten: ...

 

mehr >


14.03.2014

Der Abschied naht



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >ein letztes Mal schreibe ich Euch aus Kanada, in der Nacht zum Sonntag werde ich hier aufbrechen. Für morgen haben wir uns noch einiges vorgenommen, z.B steht unter anderem noch der Besuch des RPCs auf dem Programm. Allerdings haben wir die schriftliche Genehmigung per Email immer noch nicht - ich hoffe, dass sie im Laufe des Tages noch eingeht, sonst können wir uns die Einrichtung nur von außen ansehen. Aber selbst in dem Fall hätte dieser Umstand dem persönlichen Gewinn dieser Reise keinen Abbruch getan - ich habe sehr viel gelernt hier - fachlich, sprachlich und auch persönlich. Es ist mit Sicherheit auch nicht das letzte Mal, dass ich hier gewesen bin...

mehr >


12.03.2014

Fachwissen und wissenschaftliche Erkenntnisse



Liebe Blog-LeserInnen,

heute morgen geriet ich an unserer deutschen Kaffeemaschine direkt in leichte Feierstimmung:

mehr >Nach wochenlangen Papierschlachten und Schriftwechseln mit den Behörden (..allein letzte Nacht habe ich noch einmal 4 DIN A4 - Seiten ins Englische übersetzt..) bekam ich heute morgen von Arlene die Nachricht, dass mein Besuch im RPC (Regional Psychiatric Centre) wohl genehmigt werde (..das Prüfverfahren für internationale Besucher ist umgstellt und noch komplizierter geworden als vorher, deswegen dauert das alles so lange - Arlene meinte, dass sie früher hätte anfragen müssen, aber das konnte sie vorher ja nicht wissen, weil ihr die Installation des neuen Prüfverfahrens nicht bekannt war..).

Allerdings ist es noch nicht hunderprozentig sicher (..ich habe noch keine feste Zusage..)...

mehr >


11.03.2014

Regeneration Day



Liebe Blog-LeserInnen,

heute lassen wir es etwas ruhiger angehen. Arlene und ich haben nämlich „keine Stimme" mehr. Deswegen haben wir diesen Tag kurzerhand zum "regeneration day" erklärt und lassen ein wenig „die Seele baumeln". Insofern werde ich hier heute nichts großartiges schreiben, aber Martin Eickhoff-Drexel hat mich auf eine Idee gebracht. Für den/die interessierten LeserInnen stelle ich einen zusammenfassenden Auszug aus meinem gestrigen Vortrag ein.

Allen anderen sage ich jetzt schon einmal bis zum nächsten Mal "see you - bye bye" - Stefan

 

                                            "The german perspective"

The majority of the German population in the statutory health insurance insured whose contributions are mainly geared to the level of income of the insured. Family members are co-insured free under certain conditions. The entitlement is independent of the level of contributions.

mehr >


10.03.2014

Presentation Day



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >heute war es denn endlich soweit: Als ich aufwachte, war ich schon sehr aufgeregt, denn heute würde ich vor Studenten der University of Saskatchewan sprechen.

Natürlich musste ich ausgerechnet heute heiser sein, ich hörte mich an wie Clint Eastwood. Als ich Arlene im Wohnbereich traf, stellte ich zu meiner Verblüffung fest, dass es sie noch schlimmer getroffen hatte. Sie konnte nämlich gar nicht mehr sprechen...

mehr >


09.03.2014

North Battleford



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >heute Nacht haben wir "12 years a slave" geschaut. Der Film ging sehr unter die Haut, deswegen haben Arlene und ich heute morgen noch einmal darüber gesprochen. Alles in allem wirkte er aber sehr realistisch dargestellt, fanden wir.

Am späten Vormittag ging es dann nach North Battleford. Die Fahrt dorthin dauerte ca. 90 min. Auf dem Highway bekommt man eine Vorstellung davon, wie riesig und dünn besiedelt dieses Land Kanada ist.

Wir waren eine halbe Stunde zu früh dran, ...

mehr >


08.03.2014

Boomtown Saskatoon



Liebe Blog-LeserInnen,

eigentlich wollte ich heute gerne ausschlafen, aber aufgrund des veränderten Tag- Nachtrhythmusses wachte ich bereits um 6:50 Uhr morgens auf. Die gewonnene Zeit nutzte ich, um mit Leuten aus Germany zu interagieren und feilte weiter an meiner Präsentation für Montag. Zwischendurch war auch mal Zeit für ein nettes Gespräch mit Arlene, als wir uns zufällig in der Küche trafen.

mehr >Gegen Mittag ging es dann mit Dan los Richtung "Western Development Museum". Dort angekommen zog ich alleine weiter und hatte ein paar Stunden Zeit, um mir alles anzuschauen. In diesem Museum ging es im Prinzip um die Geschichte, bzw. die Entwicklung der Provinz Saskatchewan von den ersten Immigranten bis zur Gegenwart.

Ich muss zugeben, dass ich in diesen Stunden wirklich gefesselt war ...

mehr >


07.03.2014

Das Wochenende naht!



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >das Wochenende naht - Arlene und Dan haben dafür schon einige Dinge geplant. Morgen wollen wir uns einige touristische Sehenswürdigkeiten ansehen und am Sonntag geht die Fahrt dann nach North Battleford. Das Hospital ist die einzige psychiatrische Klinik in der Provinz Saskatchewan. Außerdem möchten wir zusammen essen gehen und uns einen Film ansehen, und zwar "12 years a slave".

Auf dem Weg zur Arbeit schauten wir heute noch kurz bei Kents Appartment vorbei, um nach der Post und dem Rechten zu sehen. Die Appartmentanlage wirkte sehr gepflegt und einladend, auch Kents Wohnung beeindruckte durch einen großzügigen Schnitt und Komfort. Es handelt sich hierbei um eine Eigentumswohnung, für die Kent ca. 30% seines Monatseinkommens hinlegt ...

mehr >


06.03.2014

Ein Tag an der Uni



Liebe Blog-LeserInnen,

heute ließ ich es mal etwas ruhiger angehen, damit sich die gewaltigen Eindrücke der letzten Tage setzen und sammeln konnten.

Bild vergrößern

Gegen 10 Uhr morgens fuhren wir zum College of Nursing im Health Sciences Building und ich erledigte im Office erst einmal ein wenig „Papierkram". Gegen Mittag schaute ich mir dann in Ruhe den Campus an. Bisher hatte ich dazu noch keine Gelegenheit.

Auf meinem Weg durch die Universität von Saskatchewan traf ich Cindy Peternelj-Taylor. Sie ist Professorin für "forensic mental nursing". Sie arbeitet methodisch-qualitativ und neben der forensischen Pflege beschäftigt sie sich mit professioneller Rollenentwicklung sowie ethischen Fragen. Wir lernten uns im letzten Jahr in Bielefeld auf der 1. Bundeskonferenz für forensische Pflege in Bielefeld kennen.

mehr >


05.03.2014

Education Day



Liebe Blog-LeserInnen,

als ich heute morgen um kurz vor Sieben aufwachte, war es in Deutschland schon früher Nachmittag. Ich habe mir erst einmal einen Kaffee geholt, den Laptop angeworfen, die übliche Morgenroutine abgespult. Heute erreichten mich allerdings besonders viele Mails und Nachrichten aus Deutschland. Darüber habe ich mich sehr gefreut und danke Euch recht herzlich dafür!

Bitte weiter so, Ihr könnt mir jederzeit mailen oder per „facebook", bzw. „whatsapp" schreiben - ich freue mich über jede Nachricht! Auch individuelle Fragestellungen leite ich gerne an die kanadischen Kollegen weiter. Meine Email-Adresse ist: Stefan.Grunde@t-online.de

Es gab sogar eine Rückmeldung auf die Frage von Arlene bzgl. der Probleme bei der Professionalisierung der Pflege in Deutschland. Nils Naumann (PP 12.2) aus Osnabrück meldete zurück, ...

mehr >


04.03.2014

Lasting Impressions



Liebe Blog-LeserInnen,

mehr >den Montag Abend beendeten wir mit einem gemeinsamen Abendessen. Es gab Beef, von Arlenes Mann Dan nach englischer Art zubereitet. Auch Kent, der Sohn der beiden, kam zum Diner. Er sollte heute morgen auf Reisen nach Frankreich und Spanien gehen. Kent war schon in vielen Teilen der Welt. Als studierter Krankenpfleger in der Notaufnahme des Universitätsklinikums kann er sich das locker leisten. Er verdient wesentlich mehr Geld als vergleichbare Pflegekräfte in der Bundesrepublik. Arlene kann über die Verhältnisse bei uns nur den Kopf schütteln. Aber sie kennt die Probleme und Ursachen, die dazu führen, dass so eine große und wichtige Berufsgruppe wie die Pflege in Deutschland oft systematisch entwertet wird...

mehr >


03.03.2014

Saskatoon rocks!



Liebe Blog-LeserInnen,

herzliche Grüße aus Saskatoon, Saskatchewan, Kanada!

„Wollen Sie auch wirklich wieder ausreisen?", war die erste Frage, die mir die Beamtin der Einwanderungsbehörde stellte. Sogar mein Rückflugticket musste ich ihr zeigen. Spätestens in dem Moment hatte ich begriffen, dass Kanada nicht unbedingt auf mich gewartet hat. So eine Einreise in die USA und Kanada ist wahrlich nicht zur Pflege narzißtischer Anteile geeignet. An dieser Stelle bietet es sich an, ein „dickes Fell" zu haben. Ich kam mir tatsächlich ein wenig unerwünscht vor. Aber das sollte sich bald ändern, doch erstmal der Reihe nach …

mehr >


28.02.2014

Wirklich? Nur noch 2 Tage bis zur Hospitation?



Liebe Blog-LeserInnen,

die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und neigen sich nun langsam dem Ende zu. Das schien in den letzten Tagen nicht immer so, insbesondere wenn ich bei dem Versuch beobachtet wurde, Ende Februar im frühlingshaft warmen Gelsenkirchen Wintersachen zu erwerben. Die „Top 3" der Antworten auf meine Frage nach polargeeigneten Kleidungsstücken stellten ...

mehr >


25.02.2014

Tatsächlich nur noch 5 Tage bis zur Hospitation?



Liebe Blog-LeserInnen, lieber Martin Eickhoff-Drexel,

ja, jetzt ist es bald soweit!

Erst einmal ein herzliches Dankeschön für die Willkommensgrüße und die bisherige Unterstützung. Jetzt bin ich also auch unter die Blogger gegangen: Ich bedeutet in diesem Fall Stefan Grunde, 41 Jahre alt und als Krankenpfleger und Personalrat in der Maßregelvollzugsklinik Herne tätig. Ausserdem bin ich Studierender des Studiengangs Psychische Gesundheit an der FH der Diakonie in Bielefeld.

Von Zeit zu Zeit zieht es mich dann doch aus dem von mir ach so geliebten Ruhrgebiet in die weite Welt, so war ich im Januar erst in Nordafrika, wo ich mich an Temperaturen um die 20 Grad erfreut habe.

Jetzt, im März, wird es ca. 50 Grad kälter, ich fliege in eine Region, in der die Temperaturskala im Moment zwischen 0 und minus 30 Grad schwankt. Warum ich das mache?

mehr >


FH-Diakonie 'proudly presents':

Willkommen Stefan Grunde!



Liebe Blog-LeserInnen,

die FH-Diakonie ist stolz darauf dass immer mehr Studierende ins Auslands-Praktikum gehen. Jetzt aktuell: Stefan Grunde aus dem PP-12.2. Darum haben wir uns entschlossen die bisherigen, verschiedenen Blog-Beiträge nun an dieser Stelle zusammenzuführen.

Bisher haben uns hier Regine Kuck aus Boston (im Mai 2013; s. ganz unten) und Christel Nolan aus Ottawa (Winter 2013/14) berichtet über das Recovery-Konzept in den USA und forensische Pflege in Kanada.

Wir werden auch nach Stefan Grundes Hospitation den Blog hier weiter führen - dann evtl. von verschiedenen Studierenden. Er wird sich in den nächsten Tagen vorstellen und sein Hospitationsziel beschreiben - soviel hat er uns schon verraten: Es geht nach Saskatoon - wo das liegt? Hier ...

Mit herzlichen Grüßen - Martin Eickhoff-Drexel (Hochschulkommunikation)


Wo liegt das eigentlich...

Saskatoon, Sasketchewan, Kanada!



Größere Kartenansicht


 
Seite drucken

BlogRoll:

-> Studiengang Psychische
    Gesundheit/Psych. Pflege

-> Prof. Dr. Schulz

-> Institut g-plus

-> FH-Diakonie

-> LWL-Klinik, Herne

-> Arlene Kent-Wilkinson

-> University Saskatchewan

-> Wikipedia: Mental Health

-> USSU: Students Centre

-> 1. BuKo forens. Pflege

-> Cindy Peternelj-Taylor

-> Usask College of Nursing

-> North Battlefield

-> NRW Recht MRV

-> Custody and Caring 14th
    Biennial International
    Conference 2015

-> Saskatoon CC


--------------<>--------------

Kanada-Kulinaria:

-> Kanadischer Kaffee

-> Tim Horton's

-> Sprachcaffe

-> Good Morning Expr.

-> Lunch Time

-> Barbecue - Souper

-> Delicatessen
    'On Broadway.ca'

-> 'The YARD and Flagon'

-> The Hood of Saskatoon

-> Western Development
     Museum

-> Akzent, schottischer

-> Aboriginal People

-> Kanada

-> Wanuskewin

Gefällt Dir?

teilen tweeten moodlen

Schnell-Teiler:

ONLINE bewerben
Hier können Sie sich
ONLINE für einen
Studienplatz bewerben...



Folgen Sie uns auf:
Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterAbsolventInnen können sich auf XING vernetzenUnsere Videos auf YouTube